Malereibetrieb & Bautenschutz

Dämmung

Energiesparende Außendämmung vom Fachmann - Bausan GmbH aus 82216 Maisach OT RottbachFast jeder vierte deutsche Haushalt hat ein massives Schimmelproblem. Ursachen sind meist ungenügende Außendämmungen, Wärmebrücken oder Innenkondensation. Innenkondensation führt zu Schimmelflecken, zu Modergeruch und zu gesundheitlichen Beschwerden. Oft können oder dürfen Wohnräume von außen aus verschiedenen Gründen nicht gedämmt werden.

Dann muss innenseitig gedämmt werden:

Hier kommen Calcium-Silikat-Platten zu Einsatz. Die bauphysikalischen Bedenken, die normalerweise gegen Innendämmungen sprechen, können bei Calciumsilikat-Platten getrost vergessen werden. Neben hervorragenden Dämmeigenschaften kommt es bei der Calciumsilikat-Platte nicht zum Tauwasseranfall an der Wand. Überschüssige Feuchte wird aufgenommen und kontrolliert wieder an die Raumluft abgegeben.

Dem Schimmelpilz wird die Feuchtigkeit – und damit seine Lebensgrundlage – entzogen. Keine Schimmelbildung durch Kondenswasseranfall zwischen Wand und Platte. Schimmelpilze finden keinen Nährboden. Aufgrund der hohen Alkalität auch nicht im feuchten Zustand.

Sehr gute Dämmeigenschaften können den Wärmeverbrauch deutlich reduzieren. Gute Innendämmung verhindert Wärmebrücken und Innenkondensation.

Fassadendämmung:

Durch eine Fassadendämmung mit einem entsprechenden Wärmedämm- Verbundsystem (WDVS) können Sie ihre Heizkosten senken. Pro m² Fassadenfläche lassen sich mit einer fachmännisch erstellten WDVS – Fassade pro Jahr ca. 8 l Heizöl sparen (Quelle: Maler- und Lackiererinnung), das schont unsere Energievorräte, unsere Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Das Mauerwerk bleibt dabei diffusionsfähig, Wärmebrücken werden beseitigt. Und ganz nebenbei sorgt die neue Fassade auch für eine Wertsteigerung Ihres Hauses. Besonders sinnvoll ist eine Dämmung natürlich dann, wenn eine Fassade ohnehin renoviert werden muss. Durch eine detaillierte bauphysikalische Berechnung wird die erforderliche Stärke der Dämmung für einen optimalen u–Wert festgelegt, entsprechend der Energieeinspar–Verordnung.

Selbstverständlich muß auch der Brandschutz berücksichtigt werden. Der Teufel steckt im Detail. Eine sorgfältige Ausführung und der Einsatz von systemgebundenen Materialien wie z.B. Anputzleisten, Thermodübel, Diagonalarmierung, gute Fensterbänke, Dichtbänder, Anti – Dröhnbänder oder Schlussbeschichtungen z.B. auf Silikonharzbasis mit Einstellung gegen Algen und Pilze sind Voraussetzung und Garant für eine erfolgreiche Wärmedämmung.